Tallinn – Ehemalige Hansestadt

Kaum eine andere mittelalterliche Hansestadt in Europa ist so gut erhalten wie Tallinn, die Hauptstadt von Estland. In ihrer wunderschönen Altstadt ist die Hanse auch heute immer noch präsent: Hier findet man jahrhundertealte Patrizierhäuser, Speichergebäude und Kaufmannskirchen, ebenso wie kleine gemütliche Gässchen, Restaurants und Museen. Der Vorteil dieser beschaulichen Stadt: Man kann sie an einem Tag sehen.

Postkarte Tallinn

Kathedrale Tallinn Estland.jpg
Die Alexander-Newski-Kathedrale

Anreise

Ryanair bietet Flüge nach Tallinn schon für 15€ an! Ich persönlich kann aber sehr empfehlen, sich das ganze Baltikum auf einen Schlag anzuschauen. So bin ich 2015 mit einer Freundin nach Riga geflogen und von dort aus haben wir Bustouren nach Estland und Litauen gemacht. Die Bustickets kosten pro Weg gerade einmal 10-15€. Die Busse sind pünktlich, sehr sauber und bieten meistens WLAN und kostenlose heiße Getränke an.

Sollte man also früh morgens von Riga nach Tallinn fahren (Fahrtdauer: 4 Stunden) und abends wieder zurück, sieht man vom Bus aus nicht nur sehr viel des Landes, sondern hat auch genug Zeit, um die schöne Hauptstadt zu erkunden. Aber aufgepasst: Sogar im Juli weht hier ein kräftiger Wind und es bleibt beschauliche 15 Grad. Fährt man im Winter, sollte man sich definitiv warm einpacken!

Burg Tallinn Estland
Der „Kiek in de Kök“
Stadtmauer Tallinn Estland.jpg
Überreste der Stadtmauer

Sprache und Währung

Seit 2011 hat Estland den Euro (EUR) und war somit das erste Land im Baltikum, das die Währungsreform annahm. In Estland wird Estnisch gesprochen: Diese Sprache gehört zu der Finno-ugrischen Sprachfamilie und weist nur etwa 1 Million Muttersprachler auf. Durch den Einfluss des Deutschen Ordens im Baltikum hat das Estnische auch etliche Lehnworte aus dem Hoch- und Niederdeutschen übernommen.

Wichtige Phrasen

  • Vielen Dank (est. palju tänu/ russ. spasiba)
  • Gern geschehen (est. palun/ russ. ne sa schto)
  • Guten Tag/Hallo (est. tere/ russ. dobryj den‘)
  • Auf Wiedersehen/Tschüss (est. nägemiseni/ russ. do swidanija)
  • Nein-Nein Danke (est. ei-ei tänan/ russ. njet-njet spasiba)
  • Ja-Ja Bitte (est. jah- jah palun/ russ. da-da paschalusta)
Marktplatz Estland Tallinn
Tallinns Rathausplatz
Kirche Tallinn Estland.jpg
Die Nikolaikirche

Sehenswürdigkeiten

  • Der Rathausplatz, der das Zentrum der Stadt bildet
  • Die Reste der erhaltenen Stadtmauer
  • Die Nikolaikirche, die aus dem 13. Jahrhundert stammt
  • Der Tallinner Dom auf dem Domplatz, der das Wahrzeichen der Stadt ist
  • Die Aussichtsplattform am Rathausplatz
  • Das Restaurant „Olde Hansa“
  • Das Schloss Katharinental am Stadtrand
Marktplatz Tallinn Estland
Das Rathaus von Tallinn
Ausblick Tallinn Estland
Ausblick über Tallinn

Essen

Das Estnisches Essen ist stark von der skandinavischen, russischen und deutschen Küche beeinflusst worden. Die Nahrungsmittel sind eher schlicht (Sauerkraut, Schweinefleisch, Kartoffeln, Milchprodukte, Früchte, Pilze) und sehr schmackhaft. Ein bekanntes Nationalgericht ist die winterliche Speise: Blutwurst mit Sauerkraut. Auch die im Osten typische Suppe aus Roter Beete (Borschtsch) ist hier zu finden.

Sehr empfehlenswert ist das Restaurant „Olde Hansa“ (Alle Hanse), das sehr authentisch eingerichtet ist und umwerfendes Essen zu angemessenen Preisen serviert. Hier stehen z. B. Rauchsauerkraut, germanisches Schwein, Kräuter- und Honigbier, gebackener Käse mit Brot, Lachs, Lachskaviar, Gemüse, Fisch und Suppe auf der Speisekarte. Durch Kerzenschein, alte Tonkrüge und verkleidete Kellner entsteht hier eine ganz besondere Atmosphäre, die es sich zu entdecken lohnt!

Essen Tallinn Estland
Estnische Borschtsch
Alte Hanse Tallinn
Das Restaurant „Olde Hansa“

2 Gedanken zu “Tallinn – Ehemalige Hansestadt

  1. Ich bin gerade so froh, dass ich deinen Blog entdeckt habe! 🙂 Während meines Auslandssemesters habe ich in Riga gelebt (Schreibst du noch etwas zu Lettland?) und daher auch einen Ausflug nach Tallinn gemacht. Eine wunderschöne Stadt! 🙂

    Liken

    1. Hi Alex!
      Das freut mich, zu hören 🙂
      Ja, ich werde in den nächsten Wochen auch über Riga schreiben, allerdings lag mir Tallinn vorher auf dem Herzen! Liebe Grüße
      Esther

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s